Laufschuhkauf: So erkennen Sie gute Laufschuhe

Laufen wird in den Zeiten eines steigenden Gesundheitsbewusstseins immer mehr zum Trendsport. So mancher joggt auch durch den Wald, um sein Körpergewicht zu reduzieren. Egal, aus welchen Gründen jemand die Laufschuhe anzieht, es sollten die richtigen sein. Ein schlechtes oder billiges Paar Laufschuhe schafft schnell Probleme und kann zu gesundheitlichen Schäden führen. Darum sollte man beim Laufschuhkauf unbedingt einige wichtige Punkte beachten, um den für sich optimale Laufschuhe zu bekommen.

Ein perfekter Laufschuh unterstützt den Bewegungsapparat

Obgleich einem die Optik der Schuhe zuerst ins Auge sticht, ist es wichtiger, dass der Laufschuh so konstruiert wurde, dass er die Sehnen und Bänder schont. In einem Sportgeschäft kann zuerst der Fuß eingescannt werden, um das ideale Fußbett zu finden, selbst wenn man einen Plattfuß hat. Manche Sportgeschäfte bieten auch eine Analyse der eigenen Bewegung an, um so einen passenden Laufschuh auszuwählen. So kann der Kunde sicher sein, dass seine Joggingschuhe ihn wirklich unterstützt.

Laufen für die körperliche Gesundheit

Es gibt eine riesige Auswahl unter den Laufschuhen der verschiedenen Hersteller. Dabei ist nicht immer gesagt, dass der teuerste Schuh auch der Beste sein muss. Jeder bevorzugt andere Faktoren bei seinen Joggingschuhen. Die Sohle sollte auf jeden Fall gut federn und die Seitenschäfte einen festen Halt bieten, damit man nicht so leicht umknickt. Die Ferse benötigt zum Laufen jedoch etwas mehr Freiheit. Gut sitzende Laufschuhe machen das Training zum wahren Genuss.