Die Tagesgeldanlage

Die Turbulenzen an der Börse und die Staatsschuldenkrise lassen viele Anleger zweifeln, ob ihr Geld noch sicher ist. Doch was ist die Alternative?

Flexibilität und Ertrag

Gerade in der aktuell schwer zu überblickenden Situation ist es von Vorteil, das Geld in einer flexiblen Anlageform zu investieren. Hier zeichnet sich insbesondere das Tagesgeld aus. Es dauert lediglich einen Tag, das Geld auf das Girokonto zu transferieren und umgekehrt, die Summe spielt dabei keine Rolle. In der EU garantiert sogar der Staat das angelegte Geld bis maximal 100.000 Euro. Da das Tagesgeldkonto von vielen Banken zur Gewinnung von Neukunden genutzt wird, sind die Konditionen vergleichbaren Anlageformen oftmals überlegen.

Sparbücher, einst die beliebteste Anlageform, haben viel von ihrem Reiz verloren. Im Vergleich zum Tagesgeld bieten sie meist weniger Zinsen und sind nicht immer in voller Höhe verfügbar. Bei vielen Instituten liegen die Zinsen sogar deutlich unter der Inflationsrate.

Eine Festgeldanlage bietet auf lange Sicht einen höheren Ertrag als Tagesgeld, ist dafür aber auch für mehrere Jahre nicht verfügbar und damit sehr unflexibel. Zudem profitiert der Anleger hier nicht von einem allgemein steigenden Zinsniveau.

Fazit

Wer also alle diese Faktoren berücksichtigt, und ein Tagesgeld im Vergleich zum Sparbuch und zur Festgeldanlage betrachtet, wird sich in den meisten Situationen für die Tagesgeldanlage entscheiden. Tägliche Verfügbarkeit und in fast allen Fällen die höchsten Zinsen machen Tagesgeld zur besten Wahl.

Spitzenreiter im Angebot

Der Tagesgeldmarkt ändert sich ständig, doch eine neue Bank gilt seit einem halben Jahr als Geheimtipp: moneyou. Der Ableger eines niederländischen Institutes bietet die derzeit höchsten Zinsen auf Tagesgeldkonten an. Zudem verfügt das Tagesgeldkonto von moneyou über einige Komfortfunktionen, die andere Anbieter oft vermissen lassen. So kann jeder Kunde mit einem Klick bis zu fünf Konten eröffnen und gleichzeitig im Blick behalten. Zielsparen, Gütertrennung oder verschiedene Einkommensströme – es gibt viele Situationen, in denen dies von Vorteil ist. Auch ein kurzfristiges Festgeld kann mit wenigen Mausklicks eröffnet werden. Man kann dieses Festgeld im Notfall sogar wieder auflösen, wenn auch mit einem Prozentpunkt Abzug auf die Zinsen. Einen neugierigen Blick ist moneyou also auf jeden Fall wert.

Sowohl für Leute, denen der Zinssatz für ein Tagesgeldkonto zu gering ist, als auch für diejenigen, die sich im Falle einer Staats- oder Bankenkrise absichern möchten, empfiehlt sich unter Umständen eine Geldanlage in Kupfer.