Ein Blockhaus bauen

Wenn es an den Bau des Eigenheims geht, dann ist oft schon die Auswahl der richtigen Bauweise und Bauart ein Konfliktfall in den Familien der Bauherren. Zwischen Steinhaus, Fertighaus, Holzhaus und dem ganz speziellen Blockhaus ist es oft sehr schwer eine Entscheidung zu fällen.

Viele Informationen rund um das Blockhaus hat die Familie Schmitz in den letzten Jahren zusammengestellt und publiziert. Egal ob Blockhaus Bauweisen oder Tipps rund um den Blockhausbau – alles findet sich gut illustriert im Portal Blockhaus bauen.

Auch die Wahl der Anbieter von Blockhäusern fällt mit der Methode von Olaf Schmitz sehr leicht. Er hat nach gut 400 Kriterien ca. 40 Blockhaus Anbieter getestet und bewertet, so dass der Bauherr hier eine gute Auskunft erhält, welcher Blockhaus Anbieter verlässlich ist. Von Nordic Haus über Norwood, Leonwood, Finnholz bis hin zu Fullwood finden sich alle wesentlichen Blockhaus Hersteller übersichtlich und unparteiisch bewertet auf einer Seite.

Blockhäuser sind sehr wertbeständig, weil sie Jahrhunderte ohne großen Holzschutz überdauern können und ein sehr natürliches Wohnklima bieten. Der Doppelblock stellt die modernste Form des Baus eines Blockhauses dar und ist mit Rundhölzern wie auch Kanthölzern zu realisieren. Die Dämmung kann hier sicher zwischen den beiden Blockbalken eingebracht werden und ist somit vor Witterung geschützt. Das Thema der Setzung des Blockhauses ist bei allen gängigen Bautypen gegeben, denn ein Setzungsfreies Blockhaus, wie es viele Anbieter schreiben, gibt es nicht. Die Setzung kann minimiert werden, aber ist beim Blockhaus immer vorhanden. Bei Massivholz ist die Setzung stärker als bei Leimholzbalken, die im Blockhausbau auch hinsichtlich der Statik Vorteile bieten, aber leider das natürliche Blockhausklima etwas reduzieren.

Siehe auch: www.hauskauf.org