Finden via Suchmaschinen

Es ist längst bekannt, dass Google die Suchmaschine ist. Ein Blick auf die Zugriffszahlen zum Beispiel von Google Schweiz zeigt, dass 94 % der Internet-Nutzer diese Suchmaschine nutzen. Anders gesagt sind das 300 Anfragen pro Sekunde (Quelle Google Schweiz). Wer etwas sucht, der will finden und das in der heutigen Zeit, möglichst gerne schnell. Doch ist die Qualität der Suchergebnisse immer so, dass der Benutzer schnell fündig wird? Kaum. Den gerade beim Internetriesen Google, werden immer mehr neue Kriterien getestet, die dann auch Auswirkungen auf das Ranking haben. Und das nicht immer gute.

Sucht man bei Google Schweiz zum Beispiel nach «Anwalt Versicherungsrecht» entdeckt man in den Suchresultaten auch Anbieter aus Deutschland. (Bild, grüner Balken)

google_suche_anwalt_versicherungsrecht

Warum ist die .de-Webseite in diesem Fall für den Benutzer von Google nicht brauchbar? Gesetze können sich pro Land unterscheiden. Der Anwalt in der Bundesrepublik Deutschland kann die Schweizer Gesetze nicht kennen. Und umgekehrt ist das genau gleich. Das sind Nachteile, die der Benutzer von Google schnell erkennen kann.

Wie sucht man am besten in Google?

Unbrauchbare Suchresultate kann der Benutzer verhindern, in dem er mit einer möglichst umfangreichen Wortkombination sucht. Je konkreter die verwendeten Keywords, desto konkreter die Qualität der Suchresultate. Bleiben wir bei unserem Beispiel.

Die Suche mit «Anwalt Versicherungsrecht Schweiz» grenzt zumindest die Anwälte, die kein Angebot für die Schweiz haben, aus. Nicht aber unbedingt .de-Webseiten (Beispiel: experten-branchenbuch.de/rechtsanwalt/schweiz/‎ erscheint trotzdem). Noch besser ist: «Anwalt Versicherungsrecht Zürich». Aber auch hier erscheinen noch .de-Ergebnisse (anwalt.de/verzeichnis/rechtsanwaelte.php?stadt=Zuerich).

Abhilfe schafft man in dem man bei der Suche noch eine Ergänzung anfügt: «Anwalt Versicherungsrecht Zürich -.de». Mit dem Minuszeichen können unerwünschte Webseiten aus dem Ranking entfernt werden.

Fazit: Steigern Sie Ihre Suchmaschinenkompetenz mit genauen Suchanfragen. Dadurch sparen Sie viel Zeit und Google & Co. Strom…

Bild im Artikel: Screenshot Google
Artikelbild: Pixabay